Vereinsgeschichte

Der Verein gründete sich im Jahr 1999 unter dem Namen
1. PBC „Spielstuben“ Erfurt.
Damals wurde noch in einer gewerblichen Spielstätte gespielt.

Im Jahr 2001 erfolgte die Umbenennung des Vereins in
1. BC Pool Masters Erfurt.

Zu diesem Zeitpunkt wurde dem Verein durch die Stadt Erfurt ein
eigenes Vereinsheim in der Essener Straße zur Verfügung gestellt.
Dabei handelte es sich um eine ehemalige Sportgaststätte, die schon
einige Zeit ungenutzt war.
Durch die Vereinsmitglieder wurde das Vereinsheim mit viel Arbeit
hergerichtet und 6 Pooltische angeschafft.

Der Verein ist dem Thüringer Billard Verband (TBV) und
der Deutschen Billard Union (DBU) angeschlossen.